Home » Drehstrommotoren Mit Doppelkafiganker Und Verwandte Konstruktionen by Franklin Punga
Drehstrommotoren Mit Doppelkafiganker Und Verwandte Konstruktionen Franklin Punga

Drehstrommotoren Mit Doppelkafiganker Und Verwandte Konstruktionen

Franklin Punga

Published January 1st 1931
ISBN : 9783642894220
Paperback
180 pages
Enter the sum

 About the Book 

Wohl jeder Ingenieur, der mit der Berechnung und dem Bau von Drehstrommotoren zu tun gehabt hat, wird den Vorteilen des einfachen Kiifigankers seine Aufmerksamkeit gewidmet und versucht haben, diese mehr zur Geltung zu bringen und die Nachteile zuMoreWohl jeder Ingenieur, der mit der Berechnung und dem Bau von Drehstrommotoren zu tun gehabt hat, wird den Vorteilen des einfachen Kiifigankers seine Aufmerksamkeit gewidmet und versucht haben, diese mehr zur Geltung zu bringen und die Nachteile zu mildern. Unter denjenigen, die in dieser Richtung gewirkt haben, nimmt wieder H. M. Hobarteinehervorragende Stelle ein, derdurch Wort und Schrift, vor allen Dingen durch sein Buch Electric Motors fiir die weiteste Verbreitung des Kafigankers eintrat. Da einer der. Verfasser das Gliick hatte. mehrere Jahre (und zwar gerade imAnfang seiner praktischen Tatigkeit) ala Assistent Hobarts tatig zu sein, so muBte notwendiger weise das gleiche Interesse auf ihn iibergehen, und ala jetzt die Ent wicklung des Doppelnutkafigankers eine groBe praktische Bedeutung erlangt hatte, so war die Mitarbeit an dieser interessanten Aufgabe und der Wunsch, die Resultate einem weiteren Kreise zuganglich zu machen, er klii. r lich. Es erschien erwiinscht, neben den besonderen Ausfiihrungen des Kafigankers auch solche Motoren zu behandeln, die den gleichen Zweck auf eine andere Weise erreichen- hierher gehoren die Motoren mit Um schaltungen des Rotorstromkreises, ferner die Motoren von Bruncken Doka und von Richter. In enger Beziehung zu den Spezialmotoren stehen die Fliehkraft riemenscheiben, die das gleiche Problem auf rein mechanischem Wege zu lOsen suchen. Auch erschien es erforderlich, auf die AnschluBbedin gungen einzugehen, die naturgemaB einen groBen EinfluB auf die Ent wicklung der einzelnen Arten der Motoren ausiiben.